DE / EN

Das Lamm

Über dem Tannemeer.

Es gibt wohl kaum einen schöneren Ort im Nordschwarzwald als die Terrasse im Lamm. Ein grandioses Schwarzwaldpanorama breitet sich vor den Gästen aus, eine wunderbare Ruhe liegt in der Luft.

Auch Familie Berlin kann sich an diesem Blick bis heute nicht satt sehen. Schon früh erkannte sie den unschätzbaren Wert eines solchen Panoramas und ließ in den letzten 20 Jahren nichts unversucht, ihren Gästen die wunderbare Natur der direkten Umgebung so nah wie möglich zu bringen. Ob beim Frühstück, im Außenpool, im Ruheraum des himmlischen königSPA oder auf vielen der Zimmer: Stets ist er ganz nah, der raunende, der geheimnisvolle Schwarzwald.

Zwei Dekaden Lamm, das heißt aber auch viele unvergessliche Gartenfeste, rauschende Feiern, gemütliche Stunden und das Heranwachsen des Duos Krone/Lamm zum Vorzeigehotel der Region. Daran konnte selbst der verheerende Brand nichts ändern, der das Lamm kurz nach Weihnachten 2002 zerstörte. Halt fand Familie Berlin in einer gewaltigen Welle der Unterstützung und der prompten Hilfe unzähliger Beteiligter. Auch die Gäste hielten dem Haus in dieser schweren Zeit die Treue und trugen maßgeblich dazu bei, dass das Kapitel Lamm nicht immer geschlossen werden musste. Schon ein Jahr später wurde der Neubau eröffnet – größer, schöner und komfortabler. Eine Anstrengung, die ohne den Halt der Familie, Freunde und Gäste nicht zu bewältigen gewesen wäre. So groß der Schaden damals auch war: der Zusammenhalt war stärker.