DE / EN

Schon immer regional

So wie wir sind.

Die Liebe zur Region kann sich auf vielerlei Weise zeigen. Am Schönsten jedoch durch den Willen, die Natur zu erhalten, die heimischen Erzeuger zu stärken und die Welt für die kommenden Generationen lebenswert zu halten.

Regionalität, Saisonalität, Nachhaltigkeit – diese drei Worte prägen das bewusste Konsumverhalten unserer Tage deswegen mehr als alles andere. Ja, heute sind das allemal Modebegriffe mit einigem werbewirksamem Potential; noch vor 30 Jahren war es jedoch sehr, sehr ungewöhnlich, eine Unternehmensphilosophie darauf zu gründen.

Für Familie Berlin nicht: Von Anfang an setzte sie in Zavelstein auf heimische Erzeuger und befreundete Lieferanten, auf einen rigorosen Qualitätsanspruch, der zugleich Vorbild und Wegbereiter eines bewussten, schonenden Konsums war. Seit den frühen Tagen gibt es hier frische Forellen, damals eine Sensation in der Gegend! Wild kam von den befreundeten Jägern aus der Region, auch ein Dachs landete da mal auf der Speisekarte. Die Ochsen wurden im nahen Sommenhardt eigens für Familie Berlin aufgezogen und geschlachtet, auch Kuhmilch kam aus dem Dörfchen nach Zavelstein. Noch heute ist diese Philosophie elementar mit dem Wirken der Familie Berlin verbunden. Sie zeigt durchaus einen gewissen Stolz auf die Produkte und eine unerschütterliche Treue in deren Erzeuger; vor allem aber zeigt sie eine tiefe Verbundenheit zu dieser einzigartigen Region.