DE / EN

Die Krone

Zavelsteins Juwel.

Um die Anfangszeit der Krone ranken sich zahllose Geschichten.Zu den schönsten zählt zweifellos die eines alteingesessenen Zavelsteiners, der glatt ein Fass Bier darauf verwettete, dass der geplante Eröffnungstermin der Krone niemals zu halten war.Nun, er hatte den Fleiß und den unbeirrbaren Optimismus der neuen Inhaber maßlos unterschätzt: Die Krone eröffnete pünktlich, das Fass Bier wurde ohne Murren geliefert und in der Folge gemeinsam genossen.

Bis heute hat sich Familie Berlin diese Entschlossenheit bewahrt, bis heute konnte sie dank ihr manche Talsohle durchschreiten. In der Krone jedenfalls legte sie ab 1994 den Grundstein für das, was wir heute als Hotel KroneLamm kennen. Die Krone war ein heimeliges, gemütliches Gasthaus in einem historischen Gebäude, malerisch gelegen am Anfang des verwunschenen Zavelsteiner Städtles, das noch jeden Gast verzückte und früh zu einem prägenden Bonmot des Hauses führte: „König sein in Zavelstein.“

Und während die Kinder Franz, Roland und Elisabeth langsam heranwuchsen, während aus dem Gasthaus nach und nach ein besonderes Hotel mit Burgblick wurde, während Gudrun Berlin die Gäste empfing und Rolf Berlin weiterhin in der Küche zauberte, zeichnete sich am Horizont schon die nächste große Veränderung ab. Eine Veränderung, von der Familie Berlin damals noch gar nichts ahnte.